Erfahrungen zum Thema OCM (Oracle Certified Master) Teil 2


Ich habe jetzt meinen Exadata Kurs hinter mir. Übrigends hier ein grosses Lob an den Kursleiter Uwe Hesse. Ich habe schon einige Kurse hinter mir, jedoch merkte man bei diesem Kurs hier, das fundiertes Wissen besteht und nicht (wie es er sagen würde) blosses Powerpoint Karaoke praktiziert wird.

Aber wieder zum Thema OCM. Mir war schon klar, das bei der Prüfung mit mehreren Datenbanken gearbeitet wird, jedoch nicht das es sich hier vielleicht um eine etwas grössere VM Umgebung handelt (Was logisch war, da der Trend bei Oracle in diese Richtung geht).

Ich habe mir nebenbei die Frage gestellt, wie diese Prüfung in Zukunft funktioniert. Es sieht ja so aus als wäre der Enterprise Manager den man in dieser Prüfung installieren muss, 10G. Dieser wird ja aber über kurz oder lang von Oracle aus dem Support Programm genommen. Mal schauen was sich da noch tut.

Ich habe mir jetzt auch das Buch „Oracle Certified Master DBA (Ocm DBA) Secrets to Acing the Exam and Successful“ bestellt, kann aber an dieser Stelle noch nichts darüber sagen da die Lieferung noch etwas länger dauern wird. Wenn ich eines gelernt habe, eilig darf man es nicht haben OCM zu werden 🙂

Vielleicht an dieser Stelle noch ein Aufruf an alle OCM die das hier lesen. Ich bin für alle Informationen dankbar welche nicht gerade auf der Oracle Seite zu finden sind. Mir ist aber auch klar das man nicht allzu viel sagen kann, ohne das man vielleicht gegen die Zertifizierungs Auflagen verstösst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s