Export und Import über netcat


Mit dieser Möglichkeit kann man mir dem traditionellen export und import rasch Daten übernehmen. Der Vorteil ist das keine Export Datei erstellt werden muss bzw. diese Methode Architektur übergrefend funktioniert.

Notwendige Software

Bereich bearbeiten

Die Software kann je nach Betriensystem bei folgenden Websites downgeloaded werden:

Vorgehensweise

Bereich bearbeiten

Zielserver in den Listen Modus versetzen

Anlegen einer Named Pipe:

 mknod exp_remote.dmp p

netcat anweisen alles was lokal über Port 1234 kommt in diese Pipe zu schreiben, wobei das „-l“ für Listening steht:

 nc -l -p 1234 > exp_remote.dmp &

Den Import Vorgang anweisen aus dieser Named Pipe zu lesen:

 imp userid=phaeus/phaeus file=exp_remote.dmp fromuser=phaeus touser=phaeus

Export Server Konfiguration

Bereich bearbeiten

Erzeugen einer Named Pipe:

 mknod expdat.dmp p

Oracle Export anweisen Daten in diese Pipe zu schreiben:

 exp userid=phaeus/phaeus file=expdat.dmp tables=(testnc) log=test.log &

netcat anweisen alles was in diese Pipe geschrieben wird, an den Host 193.168.25.100 auf Port 1234 zu senden. Die Option „-w“ weist netcat an 3 Sekunden nach dem letzten Datenstrom die Verbindung zu schliessen:
nc -w 3 193.168.25.100 1234 < expdat.dmp

Reference

Bereich bearbeiten

Manpage
nc.1 – linux man page

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s