Exadata Memory Expansion Kit


Ich möchte hier kurz auf eine vielleicht nicht ganz uninteressante Sache zwischen Exadata X2 und X3 hinweisen. Die Exadata X2 wird normalerweise mit 96GB pro Database Machine ausgeliefert. Diese 96GB laufen in einer Single dual-ranked Konfiguration was ihr erlaubt mit einer Frequenz von 1333MHZ zu arbeiten. Legt man sich jetzt ein Memory Expansion Kit auf der X2 zu, so hat man zwar auf der einen Seite 144GB pro Database Machine, aber diese werden nurmehr mit 800MHZ getaktet. Im Grunde bedeutet das mehr Memory  bedeutet weniger gesamt Performance für das System. Ich selbst habe bei diversen Kundensystemen gesehen was dies bedeuten kann.

Eines der neuen Feature der X3 ist, das diese jetzt mit bis zu 256GB pro Database Machine aufgestockt  werden kann (die Startkonfiguration beträgt 128GB anstatt 96GB wie bei der X2). Der feine Unterschied ist, das dies keine Reduktion der Memory Performance wie bei der X2 darstellt. Eigentlich ein nettes Feature, wenn man mal vom Preis absieht. So kann man (Listenpreis) von 12500 Euro für ein Quarter Rack rechnen (nicht vergessen das dies auch für das 1/8 Rack gilt) bzw. bis zu 50.000 Euro (Listenpreis) für ein Fullrack. Für Memory schon ein beachtlicher Preis.

Wie immer freue ich mich gerne über Kommentare

Advertisements

2 Gedanken zu “Exadata Memory Expansion Kit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s